Sängerin und Schauspielerin Katarina Hartmann veröffentlich mit ihrer Band „Jasa“ ihr erstes Studioalbum. 10 Lieder, die unglaublich leicht ins Ohr gehen und vom Gefühl her mitten ins Herz treffen.

„Jasa“ (slowenisch, die Lichtung) – ist der Name der neuen Formation von Leadsängerin Katarina Hartmann. Es ist zugleich auch der Name ihres ersten Albums. Hört man in dieses Premierenwerk rein, so eröffnet sich dem Publikum tatsächlich eine Lichtung – musikalisch nämlich, im besten Sinn des Wortes. Die großteils auf Deutsch gesungenen Lieder lassen die Zuhörer vom Alltag auf eine bunte Liederwiese treten. Balladen prägen dieses Erstlingswerk, die durch die Vielfalt ihrer Kompositionen brillieren: Songs mit bestem Deutschpop-Sound wechseln mit funkig groovigen Stücken, Songs die sanft beginnen und zu Passagen mit harten Riffs wechseln sind ebenso zu finden wie gelungener Happysound.
Ihre Kärntnerslowenischen Wurzeln verpackt Katarina nicht nur in den Namen der Band, sondern auch in so manchen Refrain, in dem das Slowenische wohlig vollmundig daherkommt. Es sind Lieder, die sich mit dem Jetzt und hier beschäftigen.Mit Manfred Plessl hat Katarina bei der aktuellen Produktion einen hervorragenden Arrangeur an ihrer Seite, der dem Album den perfekten Feinschliff gab.